Welche Anti-Bell-Halsbänder gibt es (zur Hundeerziehung)?

Hunde artikulieren sich durch Bellen. Die Häufigkeit hängt von der Rasse und dem Temperament des Vierbeiners ab. Außerdem sind Bellattacken situationsbedingt. Viele Hundebesitzer haben Probleme mit Nachbarn und mit anderen Spaziergängern. Ein Anti-Bell-Halsband kann helfen das Problem in den Griff zu bekommen.

Grundsätzliches

Ein Anti-Bell-Halsband oder Erziehungshalsband ist ein Hilfsmittel zur Hundeerziehung. Dem Hund soll nicht grundsätzlich das Bellen verboten oder abgewöhnt werden. Das Bellen ist eine instinktive Reaktion auf verschiedene Situationen. Vermehrtes Bellen oder Bellattacken sollen durch die Nutzung eines Anti-Bell-Halsbandes verringert werden. Gleichzeitig muss aber auch der Grund für vermehrtes Bellen gefunden werden. Die Hundeerziehung ist ein komplexer Bereich. Dem Hund werden nicht nur Kommandos beigebracht. Das Verhalten bei Angst oder Aggression wird durch Vertrauen, Beschäftigung und Ablenkung korrigiert. Ein treuer und verlässlicher Vierbeiner kann trotzdem durch sein Bellen zum Problem werden. Vor allem bei Abwesenheit des Besitzers werden Geräusche außerhalb der Wohnung oder des Hauses lautstark durch Bellen kommentiert. Dadurch ist der Ärger vorprogrammiert.

Funktionsweise

Ein Anti-Bell-Halsband hat entweder einen eingebauten Sensor oder ein eingebautes Mikrofon. Beim Knurren oder Bellen des Hundes vibriert der Kehlkopf. Durch die Vibration reagiert die Technik des Halsbandes und löst eine Reaktion aus. Diese Reaktion ist für den Hund unangenehm. Der Vierbeiner ist irritiert. Bei jedem Knurren oder Bellen wird diese Gegenreaktion ausgelöst. Der Hund lernt schnell sein Verhalten zu ändern, um diese Unannehmlichkeit zu vermeiden. Ein Anti-Bell-Halsband fügt dem Hund keine Schmerzen zu.

Verschiedene Arten von Anti-Bell-Halsbändern

Die nachfolgend aufgeführten Variationen gibt es mit Fernbedienung oder/und als Selbstauslöser. Die Stärke der Reaktion kann ebenfalls reguliert werden. Ein Anti-Bell-Halsband sollte der Größe und dem Alter des Hundes angepasst sein. Ein Anti-Bell-Halsband sollte leicht und kompakt sein.

Sprühhalsband

Das Sprühhalsband wird mit einer Fernbedienung aktiviert. Sobald das unangemessene Verhalten korrigiert werden muss, drückt der Hundehalter auf den Auslöser. Das Gerät sprüht in Richtung Nase. Der Hund ist irritiert und wird aus der aktuellen Situation herausgerissen. Meistens wird das Halsband mit Zitronenduft (Citronella) geliefert. Diesen Geruch mögen Hunde nicht. Ein Sprühhalsband kann auf Signalgebung umgestellt werden. Die Reichweiten zwischen Fernbedienung und Halsband variieren von Hersteller zu Hersteller. Das Sprühhalsband sollte von erfahrenen Hundehaltern (Hundetrainern) verwendet werden. Der richtige Zeitpunkt des Tastendrucks und die Dauer des Sprühvorgangs benötigt Übung. Außerdem könnte bei manchen „Hundetypen“ ein Gewöhnungseffekt eintreten. Grundsätzlich werden gute Erfolge erzielt.

Vibrationshalsband

Das Bellen des Hundes löst die Vibration des Halsbandes aus. Die Stärke der Vibration kann dosiert werden und die Wirkung des Vibrationshalsbandes kann akustisch oder optisch durch den Hundehalter verstärkt werden. Die Reichweite ist herstellerabhängig. Durch das unangenehme vibrieren stoppt der Hund sein aktuelles Verhalten. Ein Vibrationshalsband gehört in den Bereich Konditionierung (Hundeerziehung). Der richtige Einsatz (Zeitpunkt, Dauer) benötigt Übung des Hundehalters.

Ultraschallhalsband

Das Ultraschallhalsband erfasst das Hundegebell durch ein Mikrofon. Automatisch wird ein Signal ausgelöst. Diesen Ton hört nur der Vierbeiner und nicht der Mensch. Der Signalton irritiert den Hund und er reagiert wieder auf seinen Hundebesitzer.

Fazit

Das „ideale“ Anti-Bell-Halsband hängt vom Hundetyp ab. Das Sprühhalsband hat auf längerem Zeitraum die höhere Erfolgsquote. Die empfindliche Hundenase reagiert immer auf Zitronenduft. Das Resultat kann man bei temperamentvollen und sensiblen Hunden sehen. Bei Tönen oder Vibration tritt eher ein Gewöhnungseffekt ein. Aber bei diesen Halsbandarten können ebenfalls Erfolge erzielt werden. Es kommt auf den Umfang und die Intensität des Bellproblems an. Wie leicht lässt sich der geliebte Vierbeiner von seinem Vorhaben abbringen? Der Erfolg hängt von konsequenter Anwendung ab. Das Anti-Bell-Halsband ist ein Hilfsmittel für die Hundeerziehung.